Zwei Baden-Württembergische Vizemeister von der Aalener Sportallianz

Zwei Baden-Württembergische Vizemeister von der Aalener Sportallianz

Beatrice Pavia (1. von links) und Laura Kleeb sind Vizemeister im Mädchendoppel U17.

28./29.09.2019               Am letzten Septemberwochenende fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend in Waghäusel statt. Mit Marc Harner, Felix Schneider, Lennart Köhler und Beatrice Pavia reisten 4 Aalener nach Nordbaden, um an den Titelwettkämpfen des Landes teilzunehmen.

Am Samstagmorgen starteten nach dem kurzfristigen Ausfall von Marcs Partnerin nur Bea und Lennart in U17. Das Auftaktspiel gegen Franca Singer / Richard Lisch war anfangs noch etwas zäh, doch im Laufe des ersten Satzes steigerten sich Bea und Lennart und gewannen letztlich souverän das Achtelfinale. Im Viertelfinale ging es dann gegen Laura Kleeb / Cedric Wurst, gegen die beiden bisher noch nicht gewinnen konnten. Es entwickelte sich ein hochklassiges Mixed, das die beiden nach einem tiefen Durchhänger im dritten Satz mit 21-17, 19-21, 9-21 verloren.

Nach dem Mixed ging es am Nachmittag mit den Einzeln bis zum Achtelfinale weiter. Auch Marc und Felix waren hierbei in die Felder gekommen. Während Marc mit dem an Platz 2 gesetzten Joshua Ulrich einen starken Gegner zugelost bekam, hatte Felix mit Philipp Storz ein machbares Los. Doch Felix schaffte es nicht, sein Spiel konsequent genug durchzuziehen und verlor mit 18-21, 16-21. Marc steigerte sich im gesamten Spielverlauf, war nach 11-21, 15-21 allerdings ebenfalls wie Felix nach der ersten Runde ausgeschieden.

Beatrice und Lennart, beide gesetzt und damit mit leichteren Gegnern im Achtelfinale, überstanden die Runde sehr sicher. Für die beiden ging es dann am Sonntagvormittag mit dem Viertelfinale weiter. Hier traf Bea auf Eline Rusli, die sehr stark aufspielte und am Ende des Tages sogar den Titel in U17 holte. Mit 14-21, 16-21 musste sich Bea geschlagen geben. Bei Lennart passte an dem Tag jedenfalls viel zusammen. Erst ging es gegen seinen ehemaligen Doppelpartner, den er bis dato noch nie bezwingen konnte. Dieses Mal hatte er das nötige Quäntchen Glück, was oft gefehlt hatte, auf seiner Seite und zog mit 22-20, 21-17 ins Halbfinale ein. Gegen Frieder Tausch lief es richtig gut weiter und Lennart zog nach 21-18, 21-12 ins Finale ein. Hier musste er sich Moritz Miller mit 14-21, 20-22 geschlagen geben und wurde so Baden-Württembergischer Vizemeister im Jungeneinzel U17!

Lennart Köhler (1. von links) durfte sich zurecht über die Vizemeisterschaft im Jungeneinzel U17 freuen.

Am Samstag war ebenso noch die erste Runde im Doppel ausgetragen. Marc spielte mit Marvin He von der TSG Dossenheim zusammen. Gegen die eingespielten Ulrich / Grenzhäuser war allerdings nach 7-21, 14-21 im Viertelfinale Schluss. Lennart spielte dieses Mal mit Felix, da sein angestammter Partner Andreas schulisch verhindert war. Hier steigerte sich insbesondere Felix in der Partie gegen Wurst / Latief. Doch am Ende fehlte ein wenig die Erfahrung auf dem Niveau, sodass Lennart und Felix mit 10-21, 21-19, 14-21 den Kürzeren zogen. Als drittes Doppel mit Aalener Beteiligung startete Bea wie üblich mit Laura Kleeb. Nach einem ordentlichen 21-14, 21-19 im Viertelfinale folgte am Sonntag ein noch deutlicheres 21-9, 21-13 im Halbfinale. Das hochklassige Finale gegen Berger / Göhlich ging dann nach drei intensiven Sätzen leider 17-21, 21-16, 17-21 verloren. Damit sind Laura und Bea baden-württembergische Vizemeisterinnen im Mädchendoppel U17!

Zurück